Gibt es Browserspiele mit Jagen und Fischen im Mittelpunkt?

Aufgrund des Erfolges von Browsergames wird heute zu jedem Hobby oder Sport ein passendes Browswerspiel gefunden. Fischen und Jagen sind eine Leidenschaft vieler Menschen, die den Thrill in der Natur suchen, sich einem wilden Tier zu stellen und dieses als Trophäe zu erlangen. Je nach Wunsch stehen dem Gamer ausgereifte Simulationen oder Flash-Games zum Zeitvertreib zur Verfügung.

Hunting und Fishing Browserspiel: Auf in die Wildnis!

Das Thema Jagen und Fischen ist im Vergleich zu RPGs oder Shootern nicht so häufig als Browsergame vertreten, doch sind sie äußerst beliebt. Das Prinzip ist simpel, denn Spieler müssen sich wie im echten Leben in der Natur auf die Lauer legen und entweder mit einem Gewehr oder der Angelrute Tiere erlegen. Bei den angebotenen Spielen wird dieses System direkt übernommen und eine Simulation erschaffen, durch die Spieler ihr Hobby unterwegs und ohne kostenpflichtige Ausrüstung erleben können.

Zusätzlich findet sich häufig ein Wettbewerbsystem, bei dem die höchsten Gewichte oder seltenen Arten als Highscore gewertet werden. Das reizt zum weiteren Jagen und Fischen an und erhöht die Punkte, die für bessere Ausrüstung ausgegeben werden können. Beliebte Jagd-Spiele, die für den Browser verfügbar sind, sind zum Beispiel theHunter und Let’s Hunt, die über eine 3D-Grafik verfügen und das reale Jagen in den Fokus rücken.

Die Anzahl der Areale, Waffen und Tiere ist bei beiden Spielen umfangreich und Let’s Hunt verfügt zugleich über einen Tag- und Nachtzyklus und GPS-Tracking. Beliebte Angel-Spiele sind World of Fishing und Let’s Fish, die wie die genannten Jagd-Spiele auf eine ansprechende Grafik und ein weites Angebot von Arealen und Fischen setzen. Angel-Browsergames führen den Spieler häufig um die Welt um bekannte, reale Locations zu besuchen, die über ausreichende Fischbestände verfügen.

Weiterlesen Gibt es Browserspiele mit Jagen und Fischen im Mittelpunkt?

So gelingt Dir eine unvergessliche Browserspielnacht

Schulfrei, Erlaubnis von den Eltern oder schon längst selbst im Erwachsenenalter und Lust auf ein bisschen Spaß am PC? Dann steht einer langen und erfolgreichen Browserspielnacht nichts mehr im Wege. Damit langes Durchhalten und Konzentration die Nacht über gewährleistet sind, haben wir die wichtigsten Tipps und Ratschläge zusammengestellt.

Die Nacht erfolgreich mit dem Browserspiel verbringen

Selbst wenn man zu Beginn der Gaming-Nacht noch relativ fit ist und sich nicht vorstellen kann, dass einem bald vor Müdigkeit die Augen zufallen, sollte dennoch dafür gesorgt sein, dass man lange genug wach bleiben kann. Für diesen Zweck eignen sich beispielsweise Energy-Drinks hervorragend. Aufgrund des Taurin-Gehalts sollte man es mit diesen jedoch nicht übertreiben. Außerdem ist der Geschmack dieser Getränke nicht jedermanns Sache. Auch schwarzer oder grüner Tee eignet sich hervorragend, um dem Körper zu signalisieren, nicht einzuschlafen.

Zudem bewirkt ein Computer-Bildschirm, dessen maximaler Helligkeitswert eingestellt worden ist, dass der Körper aufgrund des Lichtes weniger Schlafhormone ausschüttet und man so natürlich wach bleibt. Wer möchte, kann natürlich auch Kaffee trinken. Allerdings sollte dieser ebenfalls nur in Maßen genossen werden, um den Blutdruck nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Um Hungerattacken vorzubeugen, kann man sich zusätzlich kleine Snacks bereitstellen. Besonders förderlich für die Konzentration und zum Naschen zwischen den Schlachten oder Kämpfen im Game eignen sich Nüsse und getrocknete Früchte. Im Supermarkt ist dieses oft als „Studentenfutter“ bekannt.

Neben Konzentration und heller Aufmerksamkeit ist es für den Erfolg beim Browsergame außerdem wichtig, dass die Energieversorgung am Laptop gesichert ist und das komplette Zubehör wie beispielsweise Headset oder Gaming-Pad bereitliegen. Für mehr Freude beim Browserspiel sollten außerdem Freunde und Verbündete im Spiel über die geplante Gaming-Nacht informiert werden.

Weiterlesen So gelingt Dir eine unvergessliche Browserspielnacht

Was sind Browserspiele ohne Anmeldung?

browserspiel-anmeldungSpiele im Internet gibt es in großer Zahl und praktisch jeder Art. Vielfach werden diese immer komplexer. Für solche Spiele ist es nötig, einen Account im Netz anzulegen und sich für die Fortsetzung des Spiels immer wieder anzumelden. Doch neben diesen account-pflichtigen Games gibt es auch immer noch die klassischen Browsergames, bei denen sich ohne Anmeldung gleich loslegen lässt.

Leicht zu lernen – schwer zu knacken

Browserspiele ohne Anmeldung haben in der Regel eines gemeinsam: ein einfaches Regelwerk und einen schnell und intuitiv zu erlernenden Ablauf. Gleichzeitig stellen sie oft hohe Anforderungen im Hinblick auf die Handhabung von Touchpads und Mäusen. Die einzelnen Spielrunden sind zeitlich meist kurz bemessen. Denn die Zielgruppe für diese Art von Browserspielen sind Menschen im Büro, die sich ihre Pause verkürzen möchten oder beim Arzt warten und sich für keine der ausgelegten Zeitschriften interessieren. Es sind Spiele, die schnell ablaufen und die man ohne abzuspeichern wieder ausschaltet, weil es in der Regel keine zu sichernden Ergebnisse gibt.

Dauermotivation durch Highscores

Auch wenn solche Spiele im Browser ohne Anmeldung funktionieren, gibt es in der Regel doch die Möglichkeit, einen allgemeinen Highscore einzusehen oder einen persönlichen Highscore speichern zu lassen. Denn die Motivation wird bei diesen Spielen nicht durch ständig neue Welten oder Features hochgehalten sondern durch die Perfektionierung des ewig Gleichen. Entsprechend finden sich unter Browsergames viele Sportadaptionen und Schieß-Spiele.

Weiterlesen Was sind Browserspiele ohne Anmeldung?

Kann man ein Browserspiel selber programmieren?

Wenn Sie Fan von Browsergames sind, haben Sie vielleicht mittlerweile den Wunsch entwickelt, ein Browserspiel selber programmieren zu wollen. Und durchaus ist das möglich. Machen Sie sich aber bewusst, dass der Weg zum eigenen Browserspiel lang und steinig sein kann – vor allem dann, wenn Sie über wenige oder gar keine Vorkenntnisse verfügen. Dennoch ist es auch ganz ohne Vorwissen möglich, ein eigenes Browsergame zu programmieren. Sie benötigen lediglich viel Durchhaltevermögen, Ehrgeiz und Lust am Lernen und auf kreatives Arbeiten.

Gute Software machen – nur mit dem richtigen Wissensschatz

Sie können nur dann ein ein eigenes Browsergame programmieren, wenn Sie über das dafür erforderliche fachliche Wissen verfügen. Zwar gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, ein Browserspiel umzusetzen. Am häufigsten verwendet wird allerdings die Sprache PHP. Deshalb lohnt es sich, Ihr Wissen über PHP zu vertiefen. Informieren Sie sich außerdem über den Umgang mit Datenbanken, indem Sie etwa MySQL lernen. Beide Sprachen können Sie mithilfe von Lehrbüchern und Tutorials im Internet lernen. Kenntnisse in HTML und CSS sind ebenfalls wichtig. Auch JavaScript kann sehr hilfreich sein. Außerdem müssen Sie bei den meisten Browserspielen für ein ansprechendes Design sorgen. Eine Ausnahme sind rein textbasierte Browsergames. Wenn Sie ein solches programmieren möchten, können Sie sich auf die Software konzentrieren und dem Design nur einen vergleichsweise leicht zu bewältigenden Platz am Rand einräumen.

Die richtige Idee

Das eben erwähnte Wissen müssen Sie sich in jedem Fall aneignen, wenn Sie ein Browserspiel selber programmieren möchten. Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie sich die notwendigen Grundlagen angeeignet haben, steht die Planung des Spiels an der nächsten Stelle.

Weiterlesen Kann man ein Browserspiel selber programmieren?

Laufen Browserspiele eigentlich in jedem Browser?

Browserspiele erfreuen sich gerade deswegen großer Beliebtheit, weil man praktisch von überall spielen kann und nicht an bestimmte Hardware oder einen Desktop-PC gebunden ist. Wirklich browserabhägig ist keins der Browsergames. Trotzdem kann es zu Kompatibilitätsproblemen kommen. Wir klären Sie auf, warum das so ist und wie man diese aus dem Weg räumt.

Flash, Java und Co.

Allen Browservarianten ist gemeinsam, dass diese HTML, also die „Hyper Text Markup Language“ verstehen und interpretieren können. Diese eignet sich aber nur bedingt für das Programmieren von Spielen, weswegen Hersteller gerne auf die Hilfe von Erweiterungen zurückgreifen. Diese Erweiterungen sind es, die für die meisten der Kompatibilitätsprobleme bei Browsergames verantwortlich sind. Das ursprünglich von Macromedia, später von Adobe entwickelte Flash ist beispielsweise weitgehend veraltet, wird aber auf dem PC noch unterstützt, während Smartphones hier das Nachsehen haben. Browsergames, die Flash nutzen laufen hierauf nicht. Auch die Browsererweiterung Java ist ein häufiger Problemverursacher, denn es gibt viele verschiedene Versionen für 32-bit- und 64-bit-Betriebssysteme, die auch durch ein Update nicht immer gelöst werden. Sollte Ihr Browser nach mehreren Versuchen noch immer vom Spiel nicht erkannt werden, versuchen Sie einen oder mehrere der folgenden Punkte:

– Deinstallieren Sie alle Erweiterungen und laden Sie diese Schritt für Schritt neu herunter
– Stellen Sie sicher, dass es sich um die neueste Browserversion handelt
– Verändern Sie den User-Agent von Desktop nach Mobile oder umgekehrt
– Vergewissern Sie sich in den Einstellungen, dass benötigte Plugins nicht geblockt werden.

Die Zukunft wird rosig

Das Unity-Webplugin existiert schon eine ganze Weile und die Unreal-Engine funktioniert sogar nativ mit Web GL, dem neuen Standard, wenn es um grafische Anwendungen im Browser geht. Mit Web GL entfallen eine Menge der heutigen Kompatibilitätsprobleme, da es sich hierbei um eine native Funktion des Browsers handelt, die an 5 gekoppelt ist.

Weiterlesen Laufen Browserspiele eigentlich in jedem Browser?

Was ist ein Aufbauspiel im Browser?

In den letzten Jahren folgte ein neues Browserspiel auf das vorherige. Dabei ist das häufigste Ziel die Kontrolle und Erweiterung einer Stadt, eines Königreichs oder verschiedener gewerblicher Betriebe. Diese Kategorie wird als Aufbauspiel bezeichnet und bietet eine Menge Möglichkeiten, mit mehr oder weniger Zeit- und Geldaufwand.

Geduld ist eine Tugend

Ein kostenloses Spiel zu finden, ist heutzutage gar kein Problem mehr, teils unterscheiden die Spielmechaniken sich kaum. Ob man eine antike griechische oder römische, eine zeitgenössische oder gar futuristische Metropole anstrebt oder lediglich Felder bestellen möchte, ist weitgehend dem individuellen Geschmack überlassen. Darüber hinaus ist üblich, aber nicht notwendig, dass die verschiedenen Gebäude feste Plätze einnehmen und nur noch Bau oder Weiterentwicklung beauftragt werden. Diese Mechanik erschwert allerdings die Entwicklung eines abwechslungsreichen Browserspiels und viele Ausführungen verkommen zu einem reinen Geduldsspiel, bei dem man darauf wartet, weitere Maßnahmen zu veranlassen. Eine Abhilfe schafft hier beispielsweise ein Kriegssystem, das Auseinandersetzungen mit anderen Spielern weltweit ermöglicht.

Finanzieller Vorteil

Da vor allem bei fortgeschrittenen Städten und Farmen die Bearbeitungszeit des Systems teilweise sehr lang wird, findet man mittlerweile in fast jedem Browserspiel sogenannte Micropayments vor. Zwar sind solche Spiele prinzipiell kostenlos, der Kauf von virtueller Währung beschleunigt auf Wunsch allerdings die Umbauten und Erweiterungen. Die erkauften Vorteile führen jedoch häufig dazu, dass Spieler ohne Investitionen nicht mehr mit der Spitze mithalten können.

Das richtige Aufbauspiel

Je nach eigenem Geschmack gibt es also Spiele, die nicht viel vom Spieler verlangen und eine reine Entspannung darstellen, etwa das Verwalten einer Farm oder Firma.

Weiterlesen Was ist ein Aufbauspiel im Browser?