Was bedeutet eigentlich Game Server Hosting?

Ärgerliche Lags hindern Sie am erfolgreichen Abschluss eines Matches? Ein zu hoher Ping zerstört die Immersion der Spielwelt und erstickt den Spielspaß bereits im Keime? Das muss nicht sein. Die Lösung für viele Spieler stellt das Mieten und Hosten eines eigenen Gaming Servers dar. Doch wie geht das und was muss beachtet werden? Auf diese Fragen soll im Folgenden eine Antwort gegeben werden.

Wozu einen eigenen Server mieten?

Wie bereits in der Anleitung angedeutet, verbessert die Nutzung eines eigenen Servers vor allem die Leistung im Spiel. Aber auch andere angenehme Vorteile bieten sich, etwa die Möglichkeit zu entscheiden, wer auf dem Server welches Spiel spielen darf, nach welchen Modalitäten und Regeln.

Das ist besonders für Clans und feste Spielgemeinschaften interessant, die entweder exklusiv miteinander spielen wollen oder auf bestimmte Hausregeln Wert legen, die auf öffentlichen Servern keine oder nur wenig Resonanz erfahren würden.

Was ist beim Mieten zu beachten?

Im Bereich des Game Server Hosting gibt es mittlerweile etliche unterschiedliche Anbieter, die sich in einem steten Preiskampf befinden, was die monatlichen Kosten für das Mieten eines Servers in den letzten Jahren stark reduziert hat. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, denn es warten häufig noch weitere Kosten. So sind in Billigangeboten häufig Komfortfunktionen wie Teamspeak noch nicht integriert und müssen extra dazu gebucht werden. Auch sind sie häufig noch mehr oder weniger öffentlich, speziell für euch eingerichtete „dedicated Server“ kosten selten weniger als 50 Euro im Monat.

Für welche Spiele eignen sich eigene Game Server?

Auf eigenen Servern kann eine Vielzahl unterschiedlicher Games gespielt werden, zum Beispiel Counter Strike Go, Rust, Gmod, Battlefield 1, Starbound und Unturned oder Minecraft. Es sollte jedoch beachtet werden, dass auf einigen Servern nur bestimmte Spiele angeboten werden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.